• Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!

Aktuelle Infos - Radteam Tirol

DAS GESAMTE U23/ELITE TEAM 2017

DAS GESAMTE U23/ELITE TEAM 2017 BILDEN:

Lukas Baumann, Daniel Knapp, Lukas Stoiber, Christian Haas, Michael Sprenger, Daniel Reiter, Philipp Wurm, Rumpl Clemens, Jan Koller und Christoph Schösswendtner.

Wir wünschen dem Team eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rennsaison 2017

ABGÄNGE:

Walter Egger geht in den wohlverdienten Ruhestand. Marc Obkircher beendet  seine Karriere aus beruflichen Gründen. Daniel Tschany legt aufgrund mangelnder Zeit durch sein Studium eine Pause ein. Lukas Pössl fährt die neue Saison für den URC Ötztal. Paul Redtenbacher und Daniel Eichinger wechseln zum Conti-Team Hrinkow Advarics Cycleang Team.

Wir wünschen auch unseren abgegangenen Fahrern und unserem sportlichen Leiter Walter Egger für Ihren weiteren Weg ebenfalls alles Gute.

Powered by Web Agency
 

Der letzte Neuzugang - Clemens Rumpl

rumpl

Der letzte Neuzugang für die kommende Saison ist Clemens Rumpl.


Clemens wechselte erst mit 15 Jahren vom Fußball zum Radsport und erkannte schnell seine Stärke in Bergrennen. Nach einem Jahr bei den Junioren begann er in der Amateur-Kategorie Fuß zu fassen und der erste Sieg in einem Lizenzrennen ließ nicht lange auf sich warten. Weitere tolle Erfolge spiegeln sich in seinem Palmarès wider:

2016

1.   Platz Rundstreckenrennen Statzendorf, 
3.   Platz Bergsprint Schwarzenbach, 
10. Platz Bergkriterium Schwarzenbach
1.    Platz Gesamtwertung Strobl Classics; 
11.  Platz Rundstrecke Grafenbach; 
3.    Platz Bergrennen Gaisberg; 
14.  Platz ÖM Berg; 
14. und 16. Platz Erlauftaler Radsporttage

2015
8.  Platz ÖM Berg;
16. Platz ÖM Straße;
7.   Platz Kriterium Neusiedl;
5.  Platz Rundstrecke Pernitz;
11. und 16. Platz Erlauftaler Radsporttage
11., 11., 5., 6. und 7. Platz Weltradsportwoche Hartberg
7. Platz Gesamtwertung

Seine Ziele im Elite Bereich sind mit einer Teilnahme an der Österreich Rundfahrt hoch gesteckt.

Das UNION Raiffeisen Radteam Tirol freut sich auf eine erfolgreiche Saison mit Clemens.

 

Powered by Web Agency
 

Neuzugang - Reiter Daniel

Reiter_daniel2

Ebenfalls ein neues Gesicht in der nächsten Saison ist Daniel Reiter.

Mit 16 Jahren begann Daniel den Radsport als Leistungssport zu betreiben und konnte seine ersten 5 Jahre im Elite-Bereich beim oberösterreichischen Continental Team Gebrüder-Weiss Oberndorfer verbringen. Aufgrund seiner guten Leistungen wurde er für hockkarätige Rundfahrten wie der Österreich Rundfahrt aufgestellt. 2016 war seine bisher konstanteste Saison und so konnte Daniel sich in der Wiesbauer Radbundesliga Gesamtwertung als bester „nicht Continental Team“ Fahrer auf Platz 20 platzieren. An diese Leistungen möchte er nächste Saison mit dem Union Raiffeisen Radteam Tirol anknüpfen. Das wichtigste Ziel für die Saison 2017 wird aber sein, seine Erfahrung an die Jungen Fahrer weiterzugeben und einfach mit Freude Rennen zu fahren.

Erfolge 2016

2 x 7. Platz Purgstall
11. Platz Etappe 1 Tour Internationale d'Oranie (UCI 2.2)
12. Platz Etappe 3 Tour of Vysocina
20. Platz Gesamtwertung Wiesbauer Radbundesliga

Erfolge 2015
4. Platz Straßenrennen Passau
7. Platz Gesamt Lidice Rundfahrt (CZE)

Reiter_Daniel
Powered by Web Agency
 

Neuzugang - Jan Koller

Jan_Koller_1

Weiter geht es mit Jan Koller.

Der 19-jährige Niederösterreicher begann seine sportliche Laufbahn als Schwimmer und konnte dort früh Medaillen bei Österreichischen Meisterschaften verbuchen.

Dann wechselte Jan in den Triathlonsport und konnte einige Top 30-Platzierungen bei Junioren-Europacups und den 3. Platz beim Steeltown Man in Linz erringen.

Aufgrund einer Verletzung wurde Jan im Sommer 2016 gezwungen mit dem Laufen aufzuhören und begann immer mehr am Rennrad zu trainieren, wodurch er auf die beiden Profis Patrick Konrad und Matthias Krizek traf, die ihn in seiner Entscheidung, endgültig eine Karriere im Radsport einzuschlagen, ermutigten.

Seine Ziele sind klar definiert:

"Kurzfristig:

Ein Team zu finden und mich in diesem zu etablieren. Weiters möchte ich einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Teams leisten und es so gut als möglich unterstützen. Außerdem möchte ich im Österreichischen Radsport Fuß fassen.

Mittelfristig:

Sehe ich mich in einem Continental Team, als einer die führenden Fahrer und werde mich an der österreichischen Radsportspitze etablieren.

Langfristig:

Möchte ich in einem World Tour Team fahren." ,

so das jüngste Talent im UNION Raiffeisen Radteam Tirol 2017.

jan_koller
Powered by Web Agency
 


Seite 5 von 180