• Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!

Aktuelle Infos - Radteam Tirol

63. Trofeo Martiri Trentini

 

Sensationeller Einstieg in die Radsaison der Junioren!!

 

Erfolgreiches Comeback vom Mario Gamper nach langer Verletzungspause.

 

IMG_0002
Mario, Florian u. Dominik
Die Junioren vom Union Raiffeisen Radteam Tirols zeigten eine sensationelle Leistung bei dem Frühjahrsklassiker der 63. Trofeo Martiri Trentini in Italien. Auf dem 4 km langen hügeligen Rundkurs durch Trient gelang es zuerst Mario Gamper in eine 4-Mann Spitzengruppe zu kommen die erst 500 m vor dem Ziel gestellt wurde. Durch tolle Teamarbeit kam es zu einem packenden Zielsprint wo Florian Gamper sich den 2. Rang, Mario Gamper den 4. Rang und Dominik Amann den 6. Rang ersprinteten.

Trient_0003
Mario Spitzengruppe
Trient_0001
Zielsprint
IMG_0001
2. Rang Florian
Powered by Web Agency
 

Comeback von Mario Gamper

 

Comeback von Mario Gamper steht unmittelbar bevor

 

Junioren-URRT
Dominik, Florian und Mario
Erfreuliche Nachrichten vom unserem Juniorenteam. Fast ein Jahr nach seinen schweren Verletzungen beim Junioren Weltcup in Tschechien wird Mario Gamper unterstützt von seinen Teamkollegen und Zwillingsbruder Florian sowie Dominik Amann am Wochenende in Italien bei der  63. Trofeo Martiri de Trentini sein Comeback geben. Mario arbeitet mit großer Unterstützung des Olympiazentrums in Innsbruck seit 10 Monaten auf diesen Moment hin. Unser Junioren Team mit Mario Gamper, Florian Gamper und Dominik Amann, zeigt sich nach verletzungsfreier und planmäßigen Saisonvorbereitung im Trainingslager des Junioren Nationalteams in Umag bereits in ausgezeichneter Verfassung. Wir wünschen Mario, Florian und Dominik einen tollen Wiedereinstig und vor allem einen unfallfreie Rennsaison, die vielen Highlights gespickt ist. Ganz nach Mario's Motto: "Comeback stronger"!

Bestritten werden neben den Auslandseinsätzen fürs Nationalteam, Österreichische Meisterschaft, Ö-Cup Rennen und UCI Rennen mit der Hoffnung sich für die EM in Dänemark und die WM in Norwegen zu qualifizieren.

 

Powered by Web Agency
 

Radrennen in Madeira und Skitourenlauf Hecherhaus

Madeira_1

madeira_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für  zwei  Fahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol  Daniel Knapp und Christian Haas stand vergangenen Sonntag das erste Rennen der Saison auf dem Programm. Bei der 1° Prova da Taca da Madeira galt es einen knapp 4 km langen Rundkurs 10-mal zu befahren. Christian Haas, der sich derzeit mit seinem Teamkollegen Daniel Knapp im Trainingslager auf Madeira befindet, nutzte diese Chance für eine erste Standortbestimmung. Gleich nach dem Start löste sich eine 5-köpfige Gruppe mit den beiden Radteam Tirol-Fahrern vom Feld.  Nach perfekter Teamarbeit konnte  Daniel Knapp zwei Runden vor Schluss einer Attacke folgen und sich mit einem weiteren Fahrer absetzen.  Christian Haas kontrollierte dahinter die restliche Gruppe. Für Verwirrung sorgte die Rennorganisation, welche zunächst eine Runde mehr fahren ließ und der  Sieg an Daniel Knapp ging!   Später wurden nach nachträglicher Runden- Korrektur Daniel auf Platz 2 (Sieg in der U23-Wertung) und Christian Haas auf Platz 4 (Zweiter in der Elite-Wertung)  geführt. Auf jeden Fall ein mehr als gelungener Auftakt in die neue Rennsaison für das Union Raiffeisen Radteam Tirol.

Der nächste Renneinsatz erfolgt dann am 26. Februar beim GP Izola in Slowenien, einem stark besetzten UCI Europe Tour Rennen.

Zwei Tage zuvor, am Freitag Abend, traten Lukas Baumann und Michael Sprenger beim Skitourenlauf auf das Hecherhaus in Schwaz an. Nach einem extrem schnellen Start ließen es die zwei auch hier ordentlich krachen. Lukas beendete das Rennen auf dem hervorragenden 3. Platz, Michael folgte knapp dahinter auf Rang 14.

Ein deutliches Zeichen unserer Talente, dass die Form stimmt.

 

Powered by Web Agency
 

TEAMBUILDING MIT NEUEM SPORTLICHEN LEITER

TEAMBILDING

Anfang Jänner  fand das erste Zusammentreffen aller Fahrer und dem neuen Sportlichen Leiter Rupi Hödlmoser statt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen am Weerberg unternahm das Team bei traumhaftem Wetter eine Skitour hinauf zum Hecherhaus hoch über dem Teamstützpunkt in Schwaz. In der Hütte angekommen wurden die wichtigsten Punkte für die kommende Saison festgelegt. Themen waren unter anderem Termine für gemeinsame Trainingslager und Grundsatzregeln im Team. Auch ein detaillierter Rennplan wurde den Fahrern vorgelegt und ausführlich besprochen. 
Unser neuer sportlicher Leiter Rupi Hödlmoser sprach äußerst motivierende Worte und konnte dadurch bereits jetzt einen extrem guten Teamspirit schaffen. 
Am nächsten Morgen startete das Team nochmals ein gemeinsames Training, um sich an diesem Wochenende auch sportlich weiterzuentwickeln.

"Das war ein extrem wichtiges Wochenende für uns als Team, Rupi hat es gemeinsam mit uns geschafft, in wirklich kurzer Zeit den Grundstein für ein zusammengehörendes Team zu formen“, so unsere Fahrer.

In den kommenden Wochen werden unsere Jungs nochmal wärmere Orte in Europa bereisen, um sich den letzten Feinschliff für die ersten Renneinsätze zu holen. Danach steht einer erfolgreichen Saison 2017 nichts mehr im Weg.

Vielen herzlichen Dank auch an Wuff vom Hecherhaus Schwaz, der das Team am letzten Wochenende kulinarisch bestens versorgte.

TEAMBILDING2


Powered by Web Agency
 


Seite 1 von 177