• Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!
  • Union Raiffeisen Radteam Tirol - mit über 200 Mitgliedern!

Aktuelle Infos - Radteam Tirol

Kalktrophy

kalktrophy_Paul

Einen Abstecher zu den Mountainbikern machte am Samstag  Paul Redtenbacher.

Er bestritt bei unwidrigsten  Verhältnissen die "Kalktrophy" in Molln. Starker Regen und dazu sehr kaltes Wetter machte es für die Fahrer extrem hart. Bei diesem Bergrennen über 10 km und 800 hm ging es von Anfang an schnell zur Sache, Paul konnte sich aber gleich in der 5-Mann-Spitzengruppe behaupten.

Leider ließ Paul den späteren Sieger zuerst ziehen und konnte dann das Loch nach vorne nicht mehr ganz schließen. Er beendete das Rennen aber auf dem sehr guten zweiten Platz, was zugleich den Sieg in der Allgemeinen Klasse bedeutete. Bei diesem Rennen bewies Paul erneut seine aktuell gute Form, welche auch nächste Woche in Judendorf auf ein gutes Ergebnis hoffen lässt.

(c) Paul Redtenbacher und (c) Kalk Trophy

kt_siegerehrung

paul_Kalktrophy1
Powered by Web Agency
 

TOP 10-Platzierung bei ÖM Berg

M_Berg_Redtenbacher_Paul

Am Samstag, den 10. September, galt es den 8 km langen und knappen 750 hm umfassenden Anstieg von Inzing auf die "Stieglreith-Höhe" zu bewältigen.

Das Union Raiffeisen Radteam Tirol zeigte bei diesem wichtigen Rennen eine beachtliche Leistung. Paul Redtenbacher beendete das Rennen auf dem hervorragenden 9. Platz, Dritter unter den U23 - Fahrern. Lukas Baumann wurde noch starker 11., nachdem er zuvor mannschaftsdienlich für Paul gefahren war.

Marc Obkircher und Daniel Eichinger rundeten das Ergebnis mit den Plätzen 12 und 13 perfekt ab. Daniel Knapp erreichte nach großartiger Teamarbeit Platz 25.                                                                                                                                                                                                       (c) Walter Andre und Walter Egger                                                                                          

M_Berg_Siegerehrung 

Powered by Web Agency
 

Tolle Podiumsplätze bei Eddie Merckx und Kufsteiner Radmarathon

Kufstein_Baumann_und_Wildauer

Am Sonntag standen dann gleich zwei Abstecher in die Marathon-Szene am Programm. Zum einen, der "Eddy Merckx Classic" in Salzburg und zum anderen der "Kufsteinland Radmarathon" in Tirol. Bei beiden Veranstaltungen war unser Team mit je zwei Fahrern am Start. In Salzburg konnten Daniel Eichinger und Paul Redtenbacher nach 170 hügeligen Kilometern und 2500 Höhenmeter den ausgezeichneten zweiten und dritten Platz für das Union Raiffeisen Radteam Tirol erkämpfen. 

Auch in Kufstein gab es einen Podiumsplatz zu feiern. Lukas Baumann setzte sich etwa 50 km vor dem Ziel am schwersten Anstieg des Tages mit sechs weiteren Fahrern vom Rest des Feldes ab. Diese Gruppe harmonierte recht gut und konnte den Vorsprung bis ins Ziel verteidigen. Lukas konnte sich im Zielsprint Platz 2 und somit den Klassensieg sichern. Daniel Wildauer belegte knapp dahinter Platz 3. In der Verfolgergruppe belegten Daniel Knapp und Michael Sprenger die Plätze 10 und 12.

 Diese Ergebnisse lassen uns natürlich auf ein gutes Saisonfinale in Judendorf hoffen, um die Saison noch mit weiteren guten Resultaten zu beenden!           Fotos: (c) Walter Egger und Paul Redtenbacher 

eddie_mercx_-_paul_und_daniel_E

Powered by Web Agency
 

20. Schwazer Radsporttage

IMG_5316

Die 20. Auflage des Schwazer Radsportwochenendes konnte bei herrlichstem Wetter über die  Bühne gehen.

 Das samstägliche Altstadtkriterium war wie gewohnt  ein spektakulärer Ritt über  60 Runden durch die engen Straßen und über das Kopfsteinpflaster  der Schwazer Altstadt.

 

Daniel Knapp, Daniel Eichinger, Paul Redtenbacher, Daniel Tschany und Lukas Baumann traten für den Veranstalterverein in die Pedale. Die Spezialisten der heimischen  und ausländischen Mannschaften sorgten für ein enorm hohes Tempo,  welches das riesige Starterfeld sukzessive verkleinerte.  Vom Union Raiffeisen Radteam Tirol konnte Daniel Eichinger den Anforderungen  am besten standhalten und mit  Rang 17 ein hervorragendes Ergebnis einfahren.   Der Sieg ging an den jungen Deutschen  Jannik Steimle vom Team Felbermayr Simplon Wels.

Das Straßenrennen am Sonntag zählt zur Rennserie der Wiesbauer –Radbundesliga und genießt daher einen hohen Stellenwert bei den heimischen Teams, aber auch die ausländische Beteiligung war diesmal besonders hoch.  Zur  genannten Mannschaft des Union Raiffeisen Radteams Tirol  gesellte sich noch Marc Obkircher , lediglich Lukas Pössl fehlte krankheitsbedingt.  190 großteils flache Kilometer aufgeteilt auf sechs Runden zu je 32 Kilometer mussten die 130 Starter am heutigen Renntag absolvieren.  Bereits Ende der ersten Runde löste sich eine 20-köpfige Spitzengruppe, die jedoch durch konsequente Nachführarbeit nur einen geringen Vorsprung bis ins Ziel halten konnte. Nach knapp vier Stunden und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 45 km/h ging durch Markus Eibegger erneut ein großartiger Sieg an die Welser Equipe. Doch auch die Rennfahrer des Veranstalterteams zeigten mit Platzierungen zwischen Rang 43 und 96 eine solide Mannschaftsleistung.

Großer Dank gilt den Sponsoren und Helfern , die die Durchführung dieser großartigen Veranstaltung ermöglichen und so ein attraktives Sportereignis gewährleisten.

Powered by Web Agency
 


Seite 1 von 172